DARLEGUNG AKTIVIERUNGSPROGRAMM

Das 21 Tage HEALTHY TALK AKTIVIERUNGSPROGRAMM ist sehr umfassend in der Darlegung.
Daher erhalten Sie hier einen Einblick in das Aktivierungsprogramm.

Das HEALTHY TALK 21 Tage Aktivierungsprogramm baut auf wissenschaftlichen Erkenntnissen von Maxwell Maltz (Psycho Cybernetics), Leonardo da Vinci (Zirkulationstheorie), der Idiolektik (Eigensprache) und meinen Selbsterfahrungen zum eigens entwickelten Aktivierungsprogramm auf. Eine ebenso wichtige Rolle spielen dabei die Erfahrungen meiner Kunden aus meinen Coachings. Die meisten Erkenntnisse, welche ich in meinen Coachings weitergebe, resultieren aus meinen Selbsterfahrungen. Sie sind eine Kombination aus Wissenschaft und Spiritualität.

Die von Maxwell Maltz gewonnene Erkenntnis nennt sich auch Maltz Technik, Maltz-Modell oder auch Superman Methode. In den 1950er Jahren war er als plastischer Chirurg tätig. Nach seinen Operationen konnte er stets ein gleichbleibendes interessantes Muster erkennen: Es dauerte mindestens 21 Tage, bis sich seine Patienten an eine neue Situation gewöhnt hatten. Aufbauend auf dieser Erkenntnis schrieb er das Buch „Psycho Cybernetics“ – es wurde zum Bestseller und verkaufte sich über 30 Millionen Mal. Seine Erkenntnis lässt sich ebenfalls auf andere Bereiche, wie die Persönlichkeitsentwicklung und Verhaltensänderung, übertragen. Da überrascht es nicht, dass auf dieser Grundlage irrtümliche Marketingmodelle und spezielle Coachings, wie „In 21 Tagen dein Leben komplett verändern!“, entwickelt wurden.

Von solchen Modellen rate ich grundsätzlich nicht ab, denn jeder Weg führt zu einem Ziel und hat demnach seine Berechtigung. Allerdings braucht eine Gewohnheit, bis sie in Fleisch und Blut übergegangen ist, mindestens 21 Tage zur Aktivierung. Danach muss sie weiter gepflegt werden, bis man für sich selbst spürt, dass sie in einem verankert ist.

Wie ich zu dem 21 Tage HEALTHY TALK Aktivierungsprogramm kam und meine darauf aufbauenden Selbsterfahrungen:
Im Jahr 2001 durfte ich an einem intensiven fünftägigen Verkaufsseminar von Michael Rauch teilnehmen. Er leitete dieses Seminar nach der Verkaufstechnik von Umberto Saxer, der diese Technik als kybernetische Gesprächsführung bezeichnet. Im Laufe dieses Trainings machte uns Rauch darauf aufmerksam, dass eine Person für jede gedankliche Veränderung mindestens 21 Tage zur so genannten Umprogrammierung benötigt. Ich fand dies zwar sehr interessant, konnte das Wissen allerdings nicht bewusst anwenden. 17 Jahre später begegnete mir dieses Thema bei Recherchen zur Selbstkommunikation in einem Artikel über Maxwell Maltz plötzlich wieder. Kaum hatte ich den Artikel gelesen, wusste ich, dass ich heute verstehe, wie ich dieses Wissen sinnvoll nutzen kann. Ich sah Parallelen von seiner Theorie zu meinem SO-HEALTHY Umkehrschluss. Zwar konnte ich diese nicht sofort benennen, doch ich wollte ihnen auf den Grund gehen. Und so überlegte ich mir mein erstes Aktivierungsmantra. Doch womit sollte ich starten? Ich grübelte, was mein Ziel sein soll…

Mein Ziel sollte sein: Erfolgreiches unabhängiges Coaching. Und so begann ich mir dieses Aktivierungsmantra aufzusagen. Bereits nach zwei Tagen spürte ich bei dem Wort „unabhängig“ eine Art Unwohlsein. Also fragte ich mich: „Warum löst dieses Wort ein Unwohlsein in mir aus?“ Und die nächste Spurensuche begann. Ich sprach das Mantra weiter. Einen Tag später hatte ich durch meinen SO-HEALTHY Umkehrschluss einen Geistesblitz. Ich überlegte mir, wenn das Wort „unabhängig“ etwas in mir auslöst, bedeutet das doch im Umkehrschluss, dass ich mich gerade abhängig fühle. Dieser Gedanke löste eine regelrechte Aktivierung in meinem Körper aus. Und mir war sofort klar: DAS IST ES! Ich fühlte mich von etwas abhängig. Und die nächste Suche begann. Es stellte sich heraus, dass die Abhängigkeit auf meinem Verantwortungsbewusstsein gegenüber meinem damaligen Auftraggeber basierte. Das Gefühl der Verantwortung blockierte mich so sehr in meiner Entfaltung als Coach, dass ich nicht mehr vorankam. Ich löste mich davon und nach nur einer Woche fühlte ich mich deutlich befreiter und hatte wieder Energie für mein Projekt. Es dauerte noch eine weitere Woche bis sich nicht nur mein Körper, sondern auch mein Verstand befreiter (an)fühlte – ich konnte wieder in meinem Projekt aufgehen.

Seitdem freue ich mich, Blockaden aufzuspüren. Ich weiß, wie einfach sie zu lösen sind:

Ich möchte Veränderung:
→ Ich aktiviere diese Veränderung.
→ Es könnte dadurch eine Blockade auftauchen.
→ Ich löse die Blockade.

Was Sie noch zum Thema Blockaden erfahren können: BLOCKADEN AUFSPÜREN UND LÖSEN

Die Zusammenarbeit mit meinen Kunden bestätigt mir immer wieder aufs Neue, wie schnell Aktivierungsmantren Früchte tragen.
#ichliebemeinearbeit